5 Fragen an Matheus

matheus pedroni

Wir freuen uns, euch ein weiteres Teammitglied vorzustellen. Diesmal ist Matheus Pedroni an der Reihe. Aus dem Bundesstaat Sao Paulo aus verstärkt er fully remote unser Entwickler-Team. In unseren 5 Fragen erzählt er uns einiges über seinen Background, das Klavierspiele und was er hofftt in 6 Monaten zu sehen.

Erzähle uns doch ein wenig über dich! Wo bist du aufgewachsen? Was sind deine Hobbys? 

Hallo, ich bin Matheus Pedroni, ich wurde auf dem Lande im Bundesstaat São Paulo im Südosten Brasiliens geboren. Ich habe immer hier gelebt und war nur während meines Grundstudiums, das ich in São Paulo (Hauptstadt) absolviert habe, und während meines Masterstudiums in Campinas woanders. 

In der Schulzeit hatte ich mehrere Hobbys, die alle in irgendeiner Weise mit Technik zu tun hatten. Ich habe einige Fotos und Videos bearbeitet und ein bisschen in C programmiert. Dennoch entschied ich mich in letzter Minute für die Biomedizinische Hochschule. Während des Studiums war ich an Forschungsprojekten beteiligt und habe danach sogar einen Master in Molekularbiologie gemacht.

Während des Studiums wurde mir klar, dass eine stärkere quantitative Basis und Programmierkenntnisse sehr nützlich sein können. Also begann ich, die Sprachen Python und R zu lernen, was mir bei mehreren Projekten sehr geholfen hat. Allmählich wurde mir klar, dass die Momente, die ich in meinem Alltag am meisten genoss, diejenigen waren, in denen ich programmierte.

Ich habe für den Master mein Studienfach gewechselt, bin aber in der Biologie geblieben. Jetzt habe ich beschlossen, wieder in den Entwicklungsbereich zu wechseln. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Veränderung und interessiere mich immer mehr für die Welt der Entwicklung.

Ich lese gerne, verbringe gern Zeit mit meinen Freunden und führe gute Gespräche. Zu Beginn der Pandemie beschloss ich, mir selbst Klavierspielen beizubringen, um mich während der Isolation abzulenken. Ich habe mit einem alten Keyboard angefangen und dann ein etwas besseres Digitalpiano gekauft. Seitdem ist es zu einem Hobby geworden, das mir wirklich Spaß macht.

Welche deiner neuen Aufgaben macht dir bei Picalike am meisten Spaß?

Fast jeden Tag tauchen Probleme auf, die es erforderlich machen, dass ich etwas Neues nachlese oder lerne. Alles ist sehr interessant bisher. Wenn ein neuer Auftrag oder ein neues Projekt ansteht, müssen wir darüber nachdenken, wie wir eine Lösung definieren, aber auch darüber, wie wir die Problemdefinition verbessern können, die sich auf der Suche nach der Antwort weiterentwickelt. Ich lerne viel von den erfahreneren Leuten im Unternehmen, und es ist eine großartige Erfahrung.

Wenn du einen Blick in die Zukunft werfen könntest, was hoffst du in 6 Monaten zu sehen?

Ich halte ständiges Lernen für einen der wichtigsten Faktoren für den persönlichen und den Erfolg des Teams. Wenn ich also 6 Monate in die Zukunft blicken könnte, hoffe ich zu sehen, dass ich durch die Aktivitäten innerhalb des Unternehmens viel Wissen erworben habe. Ich hoffe auch, dass ich gute Ergebnisse erzielt und meine Zeiteinteilung in einem für mich noch neuen Kontext verbessert habe. Rückblickend habe ich kaum damit gerechnet, dass ich so weit kommen würde, die Zukunft ist immer voller Überraschungen. Ich hoffe also, dass ich mich selbst positiv überraschen kann.

Videoanruf… Wie sieht es bei dir aus: Dress up oder Come as you are? 

Normalerweise trage ich ein einfaches T-Shirt und trete vor die Kamera so, wie ich bin. Ich versuche, mich wohl zu fühlen, besonders im brasilianischen Sommer, der sehr heiß sein kann. Die Arbeit zu Hause bietet in diesem Sinne zusätzlichen Komfort. Bei formelleren Treffen ziehe ich mich um und trage etwas Angemesseneres.

Was ist dein Feierabendsgetränk der Wahl? Und warum?

Meine Lieblingsgetränke sind Bier und Caipirinha. Ich weiß nicht, ob es in Deutschland Caipirinha gibt, das ist ein Getränk mit Limone, Eis und Cachaça. Ich finde beides toll, um sich nach der Arbeit mit Kollegen zu entspannen!

Lieber Matheus, herzlich willkommen in unserem Team! Spielst du uns auch mal ein Lied auf deinem E-Piano vor? Und wir trinken eine Caipi dazu?

 

Wenn ihr mehr über unsere neue Teammitglieder erfahren möchtet, dann lest auf unserem Blog, was sie in ihren 5 Fragen alles berichtet haben. Hier geht es zum Blog!