Die Daten von OnSight Analytics

Mit unserem Wettbewerbsanalyse-Tool OnSight Analytics liefern wir euch die unterschiedlichsten Daten zu den von euch ausgewählten Wettbewerbern. Da ist es klar, dass die Daten das A und O sind. Ihre Qualität muss stimmen! Wie wir dafür sorgen, das möchten wir euch hier gern erzählen.

Was machen wir mit den Daten, die OnSight Analytics (OSA) in seinen Auswertungen sammelt?

Gleich nach der Erhebung werden die Daten für OSA bereinigt, vereinheitlicht und strukturiert. Hierbei ist es eine besondere Challenge, dass jeder Shop eine unterschiedliche Struktur in den Kategorien hat. Außerdem haben sie oft unterschiedliche Bezeichnungen. Uneinheitliche Schreibweisen bei den Marken vereinfachen unsere Arbeit natürlich auch nicht, ist es doch unser Ziel, die Vergleichbarkeit der Daten unter den verschiedenen Shops herzustellen.

Die so vereinheitlichten und bereinigten Daten werden dank unserer langjährigen Erfahrung in der Bilderkennung und im maschinellen Lernen durch die Daten, die wir anhand des reinen Bildes sammeln können, ergänzt. So ist unsere KI speziell darauf trainiert, die relevanten Daten anhand des Bildes, des Artikelnamen und der Metadaten auszulesen. All diese kombinierten Daten werden aufbereitet und einer strengen Qualitätsprüfung unterzogen. Erst wenn wir das Go von unseren Qualitätsmanagement erhalten haben, werden sie über unser Tool zur Verfügung gestellt.

Wie werden die Daten einer Qualitätsprüfung unterzogen?

Um unseren eigenen und auch den Qualitätsansprüchen von unseren Kunden gerecht zu werden, gibt es bei uns ein Qualitätssicherungsteam, das Hand in Hand mit dem Softwareteam arbeitet. Dabei beachtet das Team vor allem drei elementare Dinge, die eine besonders große Rolle spielen.

 

Zum ersten die Geschwindigkeit. Wir sind ständig darum bemüht, die Daten für unsere Kunden so aktuell wie möglich zu haben, denn die Produktpalette und Preisgestaltung von online Shops werden teilweise sogar täglich dynamisch an den Markt angepasst. Das heißt für uns, dass die Qualitätsprüfung sofort beginnt, sobald die Datengewinnung abgeschlossen ist.

OSAS Daten QA

Zum zweiten überprüfen wir die Daten auf jegliche Form systematischer Fehler. Ein systematischer Fehler wird daran erkannt, dass er mehr als nur einmal auftritt und nicht dem Zufall unterworfen ist. Durch solche Fehler entstehen immer Probleme. Es gibt zwar auch unsystematische Einzelfälle – sei es nun Zufall oder menschliches Versagen -, aber unsere Erfahrung zeigt, dass die Anzahl dieser so gering ist, dass ihr Auftreten sich zumindest mit einem Dreier im Lotto vergleichen lässt. Passiert, aber nicht oft. 

 

Die letzte aber sicherlich nicht die unwichtigste Frage, die wir uns immer wieder stellen, lautet: Basiert eine systematische Datenunreinheit auf Mängeln in unserer Technologie oder ist sie ein Problem des Online-Shops? Das erstere kriegen wir mittels unseres kompetenten Entwicklungs- und Operations-Teams immer in den Griff. Beim letzteren kriegen unsere Zauberkünstler aber auch manchmal Kopfschmerzen. Denn ein nicht optimal konzipierter oder technisch an Mängeln leidender Onlineshop kann so einiges unserer kreativen Datenoptimierungsmagie erfordern. Aber bisher war die Macht immer mit uns.

Was passiert dann mit den Ergebnissen?

Unser Software-Team verwandelt Datenpunkte in Bilder, Diagramme, Grafiken usw. Diese visuelle Darstellungen lassen euch gleich auf einen Blick Preisstrukturen, Entwicklungen, Tendenzen und Trends erkennen. So erhaltet ihr die verschiedensten Informationen, um kommerzielle Entscheidungen zu treffen. 

 

Ihr habt noch nie bei OnSight Analytics reingeschaut? Möchtet es aber gern? Dann meldet euch doch gleich bei unserem Team!