Style dein Homeoffice

Homeoffice stylen
Homeoffice eingang

Wie ihr im letzten Beitrag schon gelesen habt, wird unsere hybride Arbeitsweise bleiben! Vielleicht bin ich da nicht die Einzige, die auch weiterhin im Homeoffice bleibt und für die es nun bedeutet: Richte dir ein richtiges Arbeitszimmer ein! Denn wenn man nicht gerade Freiberufler etc. ist, hat man vielleicht nicht schon ein Arbeitszimmer in seiner Wohnung. Ich zum Beispiel dachte, dass Homeoffice nur eine Übergangslösung sei und habe es bisher noch nicht für nötig gehalten, mir was Richtiges einzurichten. Nun aber besteht kein Zweifel mehr, für viele von uns ist Homeoffice here to stay. Also muss ein ordentlicher Arbeitsplatz her. Gern auch so präsentabel, dass man ihn leicht in einer Ecke im Wohnzimmer aufbauen kann, schließlich hat uns dieser schnelle Wandel in 2020 etwas überrascht und nicht jeder von uns hat deshalb bei der Wohnungswahl vor ein paar Jahren gleich auf ein extra Zimmer für ein Büro geschaut.

Was brauchen wir also, um einen ordentlichen, funktionalen und zu unseren Bedürfnis passenden Arbeitsplatz zu bekommen, der auch noch gut aussieht? Wir haben ein paar Tipps!

1. Arbeitsfläche, die zu den Bedürfnissen passt

Hier sind die Bedürfnisse sehr unterschiedlich. Ich zum Beispiel arbeite direkt am Laptop, ohne externe Tastatur oder Monitor. Selbst auf die Maus verzichte ich meistens. Für mich muss es nur genug Platz für einen Becher Kaffee geben, den ich stets dringend brauche. Mein Mann hingegen braucht mehr Platz, da er auch mit 2 Monitoren, externe Tastatur, Zetteln etc. arbeitet. Hier musst du also für dich entscheiden, wie viel du brauchst. Allerdings muss man da auch überlegen, wie viel Platz man zur Verfügung hat.

Schreibtisch Homeoffice

2. Ein guter, passender Stuhl

Falls man nicht zufällig einen höhenverstellbaren Schreibtisch hat, verbringt man doch so einige Stunden im Sitzen. Deshalb sollte der Stuhl ergonomisch anpassbar und möglichst flexibel einstellbar sein. Besonders wichtig: Höhe der Sitzfläche, Höhe der Armlehne, Rückenlehne, Länge der Sitzfläche. Es sollten möglichst viele rechte Winkel entstehen. Einen guten Leitfaden für das richtige Einstellen des Stuhls findet man bei Haufe.

Bürostuhl Homeoffice

3. Gut aufgeteilte Ablage

Eine große Nebenwirkung des Homeoffice ist allerdings auch, dass man einiges mehr an Unterlagen zu Hause liegen hat. Sei es, dass einem Dokumente per Post zugeschickt werden oder Dokumente ausgedruckt werden müssen, irgendwie sammeln sich einige Unterlagen. Da ist eine übersichtliche Möglichkeit, seine Papiere gut sortiert abzulegen Gold wert. Wer es weniger offen bevorzugt, ist mit Schubladen gut beraten!

Ablage Homeoffice

4. Regale für die Ordner

Ordnung ist die Hälfte der Arbeit, sagt man gern. Da hilft nur eins, ein Regal, in dem man seine Ordner gut aufstellen kann. Eventuell reicht sogar so ein kleines, das man auch gut in eine kleine Ecke im Wohnzimmer oder Flur gut unterbringen kann.

Regale

5. Die Schubladen für überall

Vielleicht habt ihr ja schon unseren Blogbeitrag über das Homeoffice bei Picalike gelesen. Da hat uns Jessica erzählt, dass sie überall in ihrem Haus Arbeitsplätze eingerichtet haben, damit sie auch den Arbeitsplatz variieren können. Für all die, die so einiges an Arbeitsmaterialien brauchen wie Stifte, Zettel, Locher, Tacker, Hefte, Broschüren, etc., sind Rollkontainer ein praktischer Helfer, da sie einen dahin begleiten können, wo man gern arbeiten möchte. Sei es am Schreibtisch, am Esstisch oder am Küchentisch.

Rollkontainer

5. Die gute, alte Pinnwand

Auch wenn wir viel digital und online machen: Manchmal reichen die Online-to-do-Listen wie Trello nicht und es muss auch etwas sein, das man anfassen kann, auf dem man doodlen kann, das man im Notfall zerknautschen und durchs Zimmer werfen kann. Die Pinnwand ist unser Tipp, damit die kleinen Zettel nicht überall herumfliegen.

Pinnwand Homeoffice

Könnten eure Kunden auch etwas Beratung bei der Gestaltung ihres Arbeitsplatzes zu Hause gebrauchen? Wir helfen euch, ihnen das zu bieten! 

So einfach kann es gehen:

Homeoffice stylen 1
Homeoffice stylen 3
Homeoffice stylen 2

Klingt spannend? Dann schreib uns!

Die Übergangsjacken, die jetzt wirklich getragen werden

Übergangsjacken Trend

Wir können die Augen nicht mehr vor der Tatsache verschließen: Der Sommer ist wohl vorbei, es wird Zeit, wieder Jacken zu tragen. Aber wenn wir sie schon tragen müssen, dann sollten sie zumindest bequem sein. Die Favoriten in den Online-Shops sind da auf jeden Fall die unterschiedlichsten Jacken im Oversized-Stil. Das können wir schnell auch mit OnSight Analytics erkennen, schließlich werden sie meist in größeren Größen verkauft. Wir lieben Oversized-Jacken, denn warm sind sie auch noch!

Bomberjacken

Bomberjacke Trend Lorena

Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und Mustern. Dazu lassen sie jedes Outfit lässig aussehen! Deshalb begrüßen wir diese Jacken wieder zurück, die schon in den letzten Jahren immer wieder bei Influencern gesehen wurden. Wenn du sie ein paar Größen größer kaufst, dann sind sie auch etwas länger und wirken besonders cozy.

Falls die Trennung von den Sommerkleidern noch zu sehr schmerzt, wirf einfach diese wärmende Jacke drüber und kombiniere dazu noch coole Sneaker – schon ist es warm und du kannst dein Kleidchen noch eine Weile länger tragen.

Bomberjacken Trend

Lederjacken

Trend Lederjacke Lorena

Die Lederjacke, der Klassiker schlechthin. Nichts macht Klassiker so sehr zu Klassikern, als der Fakt, dass man sie immer wieder neu stylen kann. In diesem Herbst zum Beispiel die Lederjacken als Oversized. 

Um den Look perfekt zu stylen gern die neuen Jacken erst mal etwas knautschen, damit sie auch den Used-Look bekommen. Toller Nebeneffekt: Sie werden auch weicher!

Lederjacken Trend

Jeansjacken

Trend Jeansjacke Lorena

Wie unsere geliebten Jeanshosen würden wir auch die Jeansjacken am liebsten Year-round tragen. Im Winter wird es zwar etwas frisch, wenn die Jacke nicht gefüttert ist, aber im Herbst ist sie auf jeden Fall noch gut tragbar! Besonders wo gerade der All-Jeans-Look so in ist.

Trend Jeansjacke

Blazer/Sakkos

Trend Blazer Lorena

Es soll edler, aber trotzdem lässig aussehen? Dann sind Oversized-Blazer definitiv eine Empfehlung wert – besonders die aus Baumwolle, die nicht so schwer daherkommen. Kombinieren kann man sie zu fast allem, besonders eignen sie sich aber für die Business-Looks oder zu edlen Abend-Outfits.

Trend Blazer

Du möchtest deinen Kunden auch Outfitempfehlungen mit den Übergangsjacken machen? Das geht ganz einfach!

CTL Jeansjacke 1
CTL Jeansjacke 2
CTL Jeansjacke 3
CTL Jeansjacke 4

Ihr habt leider weder Zeit noch Kapazität, euren Kunden selbst Outfitempfehlungen anbieten zu können? Dann meldet euch auch bei uns, unsere Modeexperten können euch sicherlich helfen!

Was die Verbraucher jetzt wünschen

Beitragsbild Reimagined
Verbraucher wünschen

Was hat die Pandemie für eine Auswirkung auf das Einkaufsverhalten der Menschen? Das hat sich Accenture gefragt und eine Umfrage von über 25.000 Verbrauchern aus 22 Ländern gestartet. Die Pandemie hat so einige Auswirkungen, stellte sich heraus. Denn über 50 Prozent der befragten haben ihr Verhalten überdacht. Und daraus auch Konsequenzen gezogen und es verändert. Dies war zu erwarten, schließlich haben wir die letzten 18 Monate mit so vielen Einschränkungen gelebt, wie noch nie zuvor. Aber welche Veränderungen sind es?

Die Faktoren für eine Kaufentscheidung

Die zu erwartende Veränderung war der Anstieg der Online-Shop-Besuche. Natürlich wurde mehr online eingekauft als vorher, schließlich waren die Läden über viele Wochen, Monate geschlossen. Was die Online-Shops vor einige neue Herausforderungen stellte, schließlich wuchs so auch die Anzahl der Wettbewerber und es wurde für die Verbraucher immer einfacher, die Preise und Sortimente miteinander zu vergleichen. 

Aber nicht nur die Preise sind heutzutage der ausschlaggebende Faktor bei der Kaufentscheidung. Die Umfrage von Accenture zeigte, dass das Überdenken des Kaufverhaltens zu einer Veränderung der Wichtigkeiten bei der Kaufentscheidung geführt haben. War noch vor Kurzem der Preis zum größten Teil ausschlaggebend, so spielen nun Faktoren wie Zahlart, Lieferung und Retouren noch mit ein.

Die Reimagined-Gruppe

Accenture geht auch davon aus, dass die Veränderungen nicht nur ein kurzer Pandemie-Effekt ist, sondern Langzeitauswirkungen haben wird. Die Verbraucher, in der Studie “Reimagined” genannt, zeigten 5 klare Motivationen für die Wahl der Produkte, Services und Firmen, die sie bevorzugen. Diese sind Gesundheit und Sicherheit, Service und persönlicher Betreuung, Unkompliziertheit und Komfort, Produktursprung, Vertrauen und Ruf.

Service & ease

Service

Besonders spannend ist hier für uns der Blick auf zwei Bereiche. Zum einen der  Service, wo die Verbraucher sich fragen: Erinnerst du dich an mich? Machst du meine Erfahrung mit deinem Geschäft so persönlich, wie sie nur sein kann? Hilfst du mir, wenn ich dich brauche? Besonders wichtig war den Verbrauchern hier der gute Kundensupport der Shops: 63 Prozent der Befragten sagte, sie würden sich sogar von ihrem Lieblingsshop trennen, wenn es dort keine einfachen Möglichkeiten gibt, in Kontakt mit dem Kundenservice zu treten. Außerdem wünschen sich die Reimagined schnelle Reaktionszeiten und Aufmerksamkeit für ihre individuellen Bedürfnisse.

Der zweite Bereich ist die Unkompliziertheit: Holst du mich dort ab, wo ich bin, egal ob als Online-Shop oder stationärer Handel oder einer Mischung aus beidem? Und kannst du mir das liefern, was ich brauche, wann und auf allen Wegen? In der Praxis heißt das zum Beispiel, dass ihnen Services wie kontaktloses Bezahlen, „Click and Collect“-Optionen, schneller und kostengünstiger Versand sowie unkomplizierte Retoure-Möglichkeiten immer wichtiger werden. 57 Prozent der Befragten geben an, sie würden den Händler wechseln, wenn dieser ihnen keine neuen, schnellen und flexiblen Lieferoptionen bietet.

Ease reimagined

Wie Picalike helfen kann

Wenn wir all diese Punkte betrachten, sind wir sehr froh zu erkennen, dass wir in den unterschiedlichsten Bereichen die Shops unterstützen können, diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden.

Preise: Wie bereits erwähnt, ist es nun besonders einfach für die Kunden, Preise und Sortimente miteinander zu vergleichen. Also muss es für den Shop selbst noch leichter und schneller möglich sein, seine Preise mit denen seiner Wettbewerber zu vergleichen. OnSight kann hier in verschiedenen Bereichen schnell und unkompliziert Überblicke geben, zum Beispiel darüber, wann welche Produkte wie weit reduziert werden.

Preisanalyse

Service: Mit Complete the Look bieten wir deinen Kunden Einkaufsberatung quer durch das komplette Sortiment durch unsere Modeexperten und unserer künstlichen Intelligenz. Auch das personalisierte E-Mail-Marketing ist auf den Kunden persönlich zugeschnitten, sodass er sich gut beraten fühlt.

Witt Email

Komfort: Noch nie war der gute Service rund ums Online-Einkaufen so wichtig! Dadurch ist es aber auch umso wichtiger geworden, zu wissen, wie der eigene Shop im Vergleich zur Konkurrenz dasteht. Hier ist OnSight wieder ein guter Ratgeber, schließlich siehst du in der Shop Intelligence auf einem Blick, welche Service-Optionen deine Wettbewerber anbieten. Ist das Shoppen bei ihnen komfortabler als bei dir?

Versand
weitere möglichkeiten

Kann ich dir weitere Informationen zu Picalikes Lösungen geben, mit denen du deinen Kunden und ihre neuen Shoppinganforderungen das bieten kannst, was sie suchen? Dann schreib mir!

Nutze den Sommerabend

Beitragsbild Sommerabend
Somemrabend

Nichts zeigt einem so deutlich, dass der Sommer sich zum Ende neigt, wie dass es immer früher dunkel wird. Um das Beste daraus zu machen, hilft jetzt nur eins: Schöne Außenbeleuchtung, die aus den Sommerabenden Highlights macht. Da braucht es auch nicht viel für. Ein paar Lichterketten werden gekonnt aufgehängt, Solarleuchten auf Tische und in Beete gestellt, vor die Sitzgelegenheiten pflegeleichte Teppiche gelegt und schon fühlen sich die Abende auf der Terrasse oder dem Balkon ganz anders an. Für etwas zusätzliche Wärme sorgen Baumwolldecken und Teelichter. Bei so viel Gemütlichkeit ist es dann auch egal, ob gegrillt wird oder man sich ein Freiluft-Kino einrichtet.

Unsere 5 Tipps für eine gelungene Gestaltung der Terrasse/des Balkons zu Sommerabenden:

1.

Pflegeleichte Materialien

Terrassen und Balkone sind rund um die Uhr den Elementen ausgesetzt, die genauso den Sitzpolstern und Teppichen zu schaffen machen wie Kleckereien mit Essen oder Getränken. Auch Schweiß und Sonnencreme können so ihre Spuren hinterlassen. Deshalb ist es manchmal von Vorteil 2 kleinere Teppiche zu legen, die man in die Waschmaschine stecken kann, als einen großen.

Pflegeleicht

2.

Solarleuchten, die von allein angehen

Wer will schon bei strömenden Regen raus gehen und die verschiedenen Lichter anmachen, obwohl man genau weiß, wie viel schöner der Abend dann aussieht. Praktisch sind da Lampen, Lampions, Lichterketten etc., die ab einem bestimmten Dunkelheitsgrad von allein angehen.

Solarleuchten

3.

Schnell wegräumbar

Nicht jeder hat eine überdachte Terrasse, und selbst wenn man eine hat, ist das kein Garant dafür, dass die Deko dort auch wirklich trocken bleibt. Unser Tipp ist es da, ein Tablett parat zu haben für die Teelichter und Vasen oder die Deko auf einem Tablett auf dem Tisch zu drapieren. So kann mit nur einem Handgriff schnell alles nach innen getragen werden. Auch eine große Truhe in einer Ecke für die Kissen ist praktisch!

schnell wegräumen

4.

Was nicht wegräumbar ist, sollte wasserfest sein

Hierzu zählen zum Beispiel große Laternen oder Windlichter. Diese sollten zum Beispiel aus rostfreiem Material sein. Sehr praktisch sind zum Beispiel auch Teelichthalter aus Beton oder Ton, da ihnen Witterungen kaum was anhaben.

Wasserfest

5.

Weitere Artikel, die dazu passen

Gemütliches Flair verbreiten auch die Klassiker wie Wurfkissen, hohe Laternen, Blumenvasen und große Sitzkissen. Für etwas Boho-Flair können dazu auch Felle und Traumfänger kombiniert werden. Für mediterranes Feeling dafür Terracotta-Töpfe und schöne Fliesen als Untersetzer. Wer es aber etwas minimalistischer möchte, der setzt als Highlight einen edlen Weinkühler oder Kerzenleuchter auf den Tisch. Und wer sich in die Nähe eines gluckernden Baches träumen möchte, der findet sicher noch ein hübsches Plätzchen für einen kleinen Tischbrunnen.

weitere deko

Inspiriere deine Kunden und zeige ihnen mit Complete the Look, wie auch ihre Terrasse zu einem gemütlichen Spätsommerabend aussehen kann! Wie das geht? Ganz einfach:

Sommerabende ctl

Weitere Möglichkeiten für den Einsatz von Complete the Look findet ihr auf unserem Blog: Set für das Packen von einem Picknickkorb, Unterstützung beim Kofferpacken, decken des Tischs für den Valentinstag, gemütliches Einrichten des Wohnzimmers für kalte Tage, etc. Schaut mal rein!

SOS Kofferpacken

Beitragsbild Kofferpacken
SOS Koffer packen

Wer kennt das nicht, da sitzt man einen Tag vor der Urlaubsreise vor dem offenen Koffer und weiß nicht, was man einpacken soll. Gerade wenn am Ende auch noch Outfits dabei rauskommen sollen, die gut aussehen. Wir haben da einen Tipp: Am besten fängt man mit den Basics an!

Aber was sind die zurzeit angesagten Basics? Jeanshose und weißes T-Shirt ist immer ein lässiges Outfit, aber mit welchen Basics zeigt man auch noch ein bisschen Mode-Know-how? Um hier auch wirklich hilfreiche Ergebnisse zu bekommen, haben wir uns bei OnSight Analytics die aktuellen Cash Cows und Stars der Shops angeschaut.

 

Hier kommen unsere Basic-Top-4, die in keinem Koffer fehlen sollten

Die Jeans-Bermuda

Dieses Jahr ist sie ein sehr beliebtes Kleidungsstück. So wird sie nun sehr gern getragen von den Fashionistas weltweit und hat die Hotpants erfolgreich verdrängt. Genauso wie ihre lange Schwester, die Jeanshose, kann sie zu praktisch allem kombiniert werden, von Bikini-Top bis hin zur klassischen Bluse. Dazu kann man mit ihr jedes Abenteuer bewältigen, ob auf dem Spielplatz, beim Shoppen oder bei einer Bergwanderung. Vielseitiger geht es kaum!

Basics Jeans Bermudas

Das Maxikleid

Es ist luftig, es schwingt, es verbreitet gute Laune: Das Maxikleid hat sich seinen Platz unter den Basics für den Koffer erarbeitet, indem es einen immer schön angezogen aussehen lässt. Und das ganz ohne großem Aufwand. Einfach über den Kopf ziehen – fertig! Egal ob man es einfach über den Bikini überstreift oder man sich damit chic für den Restaurantbesuch am Abend macht.

Basic Maxikleid

Das weiße Hemd

Diese Allrounder kann so viel mehr als nur zum schwarzen Kostüm kombiniert werden. Die Zeiten, in denen Blusen/Hemden nur zur fomellen Kleidungs gehörte, sind längst passé. Nun wird es zu allem getragen. Ob als Überwurf über süße Tops, als Sonnenschutz über dem Bikini nach einem Tag am Strand, zu verspielten Röcken oder zur schlichten Jeans – all das ist möglich und sieht sogar gut aus! Definitiv ein Grund auch dieses Kleidungsstück zu den Koffer-Basics zu zählen.

Basic weißes Shirt

Die weißen Sneaker

Ja, es ist eine Qual, sie sauber zu halten, wenn man durch staubige oder matschige Geländer läuft… Aber: Sie passen zu jedem Outfit und sehen immer ein bisschen nach Urlaub und Sommer aus.

Basic weiße Sneaker

Was nun die Basic-Accessoires betrifft, da herrscht ja wohl kaum Zweifel: Das Basic-Accessoire schlechthin ist die Sonnenbrille! Welche Trend-Sonnenbrille nun aber das i-Tüpfelchen für jedes Outfit ist, das lest ihr in einem anderen Beitrag (-> Die Trend-Sonnenbrillen im Sommer 2021).

So hilfst du deinen Kunden beim Kofferpacken

Falls du einen eigenen Online-Shop hast: Spiel deine Beratungskompetenz aus und hilf deinen Kunden beim Kofferpacken! Mit diesen Basic-Teilen kannst du schnell zahlreiche Outfitempfehlungen für sie zusammenstellen und sie so zielsicher durch den Packprozess begleiten. Wir helfen dir, deinen Kunden zu zeigen, dass du stets up to date bist, indem entweder unsere Modeexperten die Outfits zusammenstellen oder wir deinen Modeexperten zeigen, wie sie in nur ein paar Klicks Looks anlegen – egal für welche Option du dich entscheidest, alle Looks werden über dein komplettes Sortiment skalliert und ergibt somit zahlreiche Varianten. Hole deine Kunden bei ihren Zweifelsfragen ab, zeig ihnen, dass sie sich auf dich und deine Outfitempfehlungen verlassen können.

Du nutzt unsere Software as a Solution Complete the Look noch nicht? Würdest dir gern aber eine Demo davon anschauen? Dann zögere nicht und wende dich an uns! Hier kannst du eine Demo vereinbaren.

Und hier kannst du dich mit deinen Fragen direkt an mich wenden.

Das Set für den Strand mit CTL

Strand Titelbild

Der Sommer ist da und mit ihm auch die Strandzeit. Sonnenschein, klares Wasser, erfrischende Meeresbrise. Mit einem gut gepackten Picknickkorb lässt es sich da den Tag wunderbar am Strand verbringen. Wir haben ein einfaches Set für den Strandbesuch zusammengestellt:

Picknick Korb CTL

Picknickkorb

Das A und O eines Strandausflugs! Geräumig muss er sein, gut handlich. Dazu ist es natürlich von Vorteil, wenn er auch noch leicht ist, sodass man hauptsächlich den Inhalt trägt und nicht die Tasche selbst. Sehr praktisch ist da auf jeden Fall, wenn das Material sowie die Form der Tasche leicht zu reinigen sind.

 

Strandtuch CTL

Strandtuch

Nicht jeder hat gleich eine Picknickdecke mit Isolierung dabei. Manchmal sind solche Decken ja auch noch die reinsten Sandfänger und schwierig zu reinigen/tocknen nach der Wäsche. Da ist ein großes Strandtuch, auf dem man sich gut ausstrecken kann eine praktische und platzsparende Alternative.

 

Sonnenhut Strand CTL

Sonnenhut

Sei es als Schutz vor einem Sonnenstich, Sonnenbrand oder Pigmentierungsstörungen: Der Sonnenhut ist sowohl das Schutzschild des Kopfes wie auch stylisches Accessoire. Da kommt es ganz auf die Trägerin an, welchen Style sie bevorzugt. Wir haben uns hier für den guten, alten Strohhut entschieden, ist der doch immer en vogue und durch seine Schlichtheit extrem kombinierbar.

Thermobecher Strand CTL

Thermobecher

Sei es für den Kaffee, der noch bis zur Ankunft am Strand warm bleiben oder die Limonade, die nach dem Sonnenbad Erfrischung geben soll, der Thermobecher hat sich immer mehr zum Must-have für einen Picknick auf der Wiese, auf dem Berg oder am Strand etabliert.  Ein kleiner Tipp noch von uns: In ihm können auch wunderbar Joghurt für das Obst oder ein erfrischender Nudelsalat super transportiert werden!

Teller

Er ist vielleicht nicht unbedingt notwendig bei einem Tag am Strand, aber er gibt ihm einen bisschen gehobeneren Touch, gerade weil er nicht notwendig ist. Aber wir werden uns wohl alle einig sein, dass sich die leckeren Mitbringsel aus den Tupperwaren super auf schönen Tellern mit den Freunden teilen lassen.

Bikini

Badewäsche ist natürlich für einen Tag am Strand absolut unabdingbar. Sei es Badeanzug, Tankini, Bikini – hier kommt es ganz auf den Style der Trägerin an. Schon allein bei den Bikinis ist die vielfalt schier unendlich: Bandeau oder Triangel / einfarbig oder Blümchen oder Ethno-Muster / Panty, String oder Brazilian / schlicht oder voller Details – es gibt wahrscheinlich nichts, was es nicht gibt. Auch hier haben wir uns für einen Bikini im Basic-Style entschieden, der leicht zu kombinieren ist und durch seine Zeitlosigkeit besticht.

Das ist noch lange nicht alles, was wir uns für den Strandbesuch in unserem Korb wünschen. Eine Picknickdecke wäre ein Upgrade, dazu noch Sonnenmilch, Pareo, Picknickgeschirrset mit Besteck, Sonnenschirm und Tupperdosen für die leckeren Snacks, …  Für Complete the Look sind 4 bis 6 Artikel aus den Kategorien das Beste, schließlich wollen wir die Kunden nicht mit den vielen Möglichkeiten überfordern. Aber: Ihr könnt alles beliebig ersetzen und mit verschiedenen Versionen spielen. Zum Beispiel einmal für Frauen, einmal für Männer, einmal für Familien, einmal für kleine Picknickkörbe, einmal für Sportler, einmal für Sonnenanbeter, einmal für Minimalisten. Den Kombinationsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Wie aus diesen Artikeln ein super Strandset mit Complete the Look wird? Das zeigen wir hier gleich. Es ist gar nicht kompliziert und einmal angelegt, hält er nicht nur den Sommer lang. Sind nämlich irgendwelche Artikel ausverkauft, so werden sie einfach automatisch durch ähnliche Artikel ersetzt. So bleibt der Look für den Sommer erhalten, kann aber auch im Herbst oder Winter beim Packen für Urlaube in warmen Ländern inspirieren. 

Es ist gar nicht so schwer, das auch euren Kunden anzubieten. Mit unserer Complete-The-Look- Technologie, die neben dem Erstellen von Outfits auch für die Gestaltung von Räumen und das Decken von Tischen genutzt werden kann, oder wie hier, für das Zusammenstellen von praktischen Sets. 

Wie kann man persönliche Trends erkennen?

Beitragsbild persönliche Trends

Im letzten Trendreport, den ich erhalten habe, wurde ausführlich über Kleider, Röcke und Tops berichtet- klar, richtet sich die Modeindustrie ja weitestgehend nach den Damen. Aber als Mann, Anfang 40, passte keiner dieser Trends zu mir. Das ist dann nicht ganz verwunderlich. Aber auch in den Trendreports zu den neuesten Sneakern war nichts, was mich ansprach. Liegt das an mir? Nicht ganz. Es liegt daran, dass ein Redakteur sich für eine geringe Anzahl an Trends entscheiden muss, obwohl er über so viel berichten könnte. Es gibt sicher einen Sneaker-Trend, der zu mir passen würde, er wurde von ihm nur einfach nicht ausgewählt. Würde ein Report zu allen möglichen Trends aufgesetzt werden, würde eine fast unendliche Anzahl an Seiten herauskommen. Allerdings wäre es viel zu allgemein, viel zu viel und dadurch inkonklusiv, denn was soll man daraus herleiten?

Sebastian persönliche Empfehlung
Persönliche Trends Engländerin
Persönliche Trends Italienerin
Persönliche Trends Bänker

Im besten Fall sollte ein Report die Trends pro Geschlecht, Alter, Kategorie, Kultur, Hintergrund, Anlass, usw. aufstellen, damit er auch zum Leser passt. Denn für eine 20-jährige Engländerin ist etwas ganz anderes Trend als für eine 30-jährige Italienerin. Auch für Männer gibt es da Unterschiede. So ist für einen 50-Jährigen Bänker was ganz anderes In als für einen 25-jährigen Studenten.

Da solche Unterscheidungen für uns bei Picalike sehr relevant sind, haben wir mit folgenden Parametern versucht, einen Indikator zu bekommen:

Geschlecht: 3 (Herren, Damen, Unisex)

Alter: 6 (Baby, Kind, Teenager, Junger Erwachsener, Erwachsener, Senior)

Anlass: 6 (Basics, Casual, Chic, Business, Sporty, Rockig)

Kategorien: 7 (Kleider, Blusen, Hosen, Jacken, Shorts, Schuhe, Pullover)

Attribute: 4 (Farbe, Muster, Länge, Extras)

Typ: 2 (Extrovertiert, Introvertiert)

Saison: 4 (Frühling, Sommer, Herbst, Winter)

Wetter: 5 (Warm, Kalt, Regnerisch, Sonnig, Schnee) Ba

Diese einfache Auflistung, die wir tagtäglich versuchen noch weiter zu präzisieren, würde schon über 30.000 Reports erzeugen. Das ist viel Aufwand! Und leider immer noch viel zu viel. Zum Glück sind wir Entwickler und können dies von unserer künstlichen Intelligenz beobachten lassen, sodass sie uns nur die relevanten Ergebnisse zurückliefert.

Wenn ich zurückblicke, sehe ich den weiten Weg, den wir da bereits gegangen sind, obwohl wir noch viel weiter wollen. Ein besonderes Erlebnis war es zum Beispiel, als wir damals die ersten Skizzen von Trends erhalten haben, um die Daten aus den Reports besser zu visualisieren. Das war unser Anfang. Nun, mit OSA und vor allem mit unserer Trendanalyse, sind wir schon ein ganzes Stück weiter. Trotzdem sind die Skizzen der Trends immer noch ein Ereignis. Das treibt uns weiter an. Es bleibt spannend!

Die Farbe, die uns zum Strahlen bringt

Beitragsbild Gelb

Es leuchtet und strahlt überall: Die Zeit für Gelb ist gekommen. Die Natur macht es uns vor, denn die Rapsblütenzeit hat begonnen. Bei der Fahrt auf den Landstraßen breiten sich links und rechts von uns Felder in dieser frischen Farbe aus. Wen füllt der Blick auf diese strahlende Pracht nicht mit Freude? Aber auch in den Städten sehen wir immer mehr gelbe Punkte.

Lies weiter

Pullunder – der Renner im aktuellen Streetstyle

Cover Trend Pullunder

Der Lagenlook (auch Zwiebellook genannt) ist immer wieder im Trend. Was macht diesen Look zum ewigen comeback Trend? Zum einen: Er ist perfekt für dieses wankelmütige Wetter und wie dafür gemacht. Außerdem ist Layering gemütlich und kann oft aus Teilen aus dem eigenen Kleiderschrank zusammengestellt werden. Mit einem neuen It-Piece kombiniert erstrahlt er im neuen Glanz. 

In dieser Saison ist der Pullunder unser It-Piece. Modeexperten von verschiedenen Hochglanz-Magazinen haben den Trend bereits vor geraumer Zeit vorhergesagt. Werden wir diesen Trend wirklich auf der Straße und in den Socials sehen? Oder haben sich die Vorhersagen geirrt?

 

©Pialorenaa
sarahwhnr Pullunder Instagram
©sarahwhnr

Wir haben den Pullunder-Trend mit OSA genau beobachtet. Es hat zwar eine Weile gedauert, aber nun ist er angekommen! Dies spiegelt sich natürlich in unseren Daten von den Online-Shops wider. Innerhalb der letzten Tage waren zahlreiche Pullunder unter den New Ins, insgesamt eine Zunahme von 28 Prozent. Hier auch eine kleine Auswertung der Farbverteilung:

Farbverteilung Pullunder

Aber wie wird dieser Streetstyle richtig gestylt? Gern zeigen wir euch, wie die Mode-Profis den Look tragen, welche Teile sie miteinander kombinieren und wie man ihn sexy oder casual trägt. Lasst euch inspirieren!

Zuerst das wichtigste Kleidungsstück: der Pullunder! 

Der ist gerade im Oversized-Schnitt aus einem weichen Stoff sehr gefragt. Bei einer Analyse der favorisierten Farben sind schwarze Pullunder ganz weit vorne, gefolgt von Naturtönen.

 
Trend Pullunder

Das Hemd

Unter dem Pullunder wird ein Hemd, ebenfalls in Oversize, gestylt. Perfekt ist da ein weißes Hemd, macht es doch den Kontrast zum Pullunder besonders stark. Und dürfte in fast jedem Kleiderschrank zu finden sein. Nicht in deinem? Vielleicht hast du aber ein Jeanshemd im Schrank, eine bequeme und stylische Alternative. 

Hemd zum Pullunder

Das Drunter

Auf die Hose kann verzichtet werden. Bei unseren aktuellen Temperaturen in Hamburg (1-13 °C) empfehlen wir aber doch eine Leggings oder Jeans für drunter. Wichtig ist, dass sie in den Hintergrund treten sollen, also möglichst neutral und unauffällig sind.

Pullunder drunter

Ein weiterer Eye-Catcher

Ganz im Gegensatz zur Hose darf das Schuhwerk ein richtiger Eye-Catcher werden. Hierfür sind Overknee-Boots besonders angesagt und ermöglichen auch gut die hosenfreie Version des Outfits, ohne dass man friert.

Pullunder Boots

Du hast einen Mode-Online-Shop und möchtest so ein Outfit deinen Kunden zur Verfügung stellen? Mit unserem Complete-the-Look-Tool ist das gar kein Problem.

CTL Pullunder 1
CTL Pullunder 2
CTL Pullunder 3
CTL Pullunder 4

Sind auch für dich solche Trendanalysen spannend, oder möchtest auch du in deinem Online-Shop trendige Outfitempfehlungen geben, die nie ausverkauft sind? Dann zögere nicht und kontaktiere uns! 

Mit Complete the Look zum romantischen Candle-Light-Dinner

Wir haben euch bereits vorgestellt, wie man ganze Räume chic einrichtet. Aber es müssen nicht immer ganze Räume sein. Wie sieht es zum Beispiel mit einem romantischen Candle-Light-Dinner aus? Dieses Jahr bleibt uns ja nur die Option, den Valentinstag gemütlich zu Hause zu verbringen, gern mit selbstgekochtem oder selbstbestelltem Essen. Da hilft es sicher dem einen oder anderen, Empfehlungen zu bekommen, wie er seinen Tisch besonders stimmungsvoll decken kann. Wie einfach man dem Kunden diese Empfehlungen mit Complete the Look anbieten kann, seht ihr hier!

Super easy und schnell, richtig? Es funktioniert genauso, wie man auch Outfits- oder Raumeinrichtungsempfehlungen machen würde. Nur wählt man nicht 1 Kleidungsstück und dann weitere Kleidungsstücke und Accessoires oder verschiedene Möbel und Einrichtungsgegenstände. In diesem Fall haben wir uns einen schönen Tisch gesucht, an dem wir uns gern für ein Candle-Light-Dinner setzen würden. Als Nächstes haben wir uns dann überlegt, was wir noch für eine romantische Tafel brauchen: Tischdecke, Teller, elegante Gläser und Kerzenständer. Alle Produkte passend zu unserem Stil. Mit den Reglern haben wir die Alternativen festgelegt und dann gespeichert. Der Look ist fertig!

Das zeigt mal wieder, wie flexibel Complete the Look ist! Es reicht ein Bisschen Fantasie und schon kann man die unterschiedlichsten Empfehlungskombis erstellen! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Frühstück im Bett? Einer kleinen Feier auf dem Balkon? Einem Lesenachmittag im Arbeitszimmer? Einer Fitnessrunde im Schlafzimmer? Alles ist möglich!

Candle-Light-Dinner