Die Daten von OnSight Analytics

Beitragsbild Datenqualität

Mit unserem Wettbewerbsanalyse-Tool OnSight Analytics liefern wir euch die unterschiedlichsten Daten zu den von euch ausgewählten Wettbewerbern. Da ist es klar, dass die Daten das A und O sind. Ihre Qualität muss stimmen! Wie wir dafür sorgen, das möchten wir euch hier gern erzählen.

Was machen wir mit den Daten, die OnSight Analytics (OSA) in seinen Auswertungen sammelt?

Gleich nach der Erhebung werden die Daten für OSA bereinigt, vereinheitlicht und strukturiert. Hierbei ist es eine besondere Challenge, dass jeder Shop eine unterschiedliche Struktur in den Kategorien hat. Außerdem haben sie oft unterschiedliche Bezeichnungen. Uneinheitliche Schreibweisen bei den Marken vereinfachen unsere Arbeit natürlich auch nicht, ist es doch unser Ziel, die Vergleichbarkeit der Daten unter den verschiedenen Shops herzustellen.

Die so vereinheitlichten und bereinigten Daten werden dank unserer langjährigen Erfahrung in der Bilderkennung und im maschinellen Lernen durch die Daten, die wir anhand des reinen Bildes sammeln können, ergänzt. So ist unsere KI speziell darauf trainiert, die relevanten Daten anhand des Bildes, des Artikelnamen und der Metadaten auszulesen. All diese kombinierten Daten werden aufbereitet und einer strengen Qualitätsprüfung unterzogen. Erst wenn wir das Go von unseren Qualitätsmanagement erhalten haben, werden sie über unser Tool zur Verfügung gestellt.

Wie werden die Daten einer Qualitätsprüfung unterzogen?

Um unseren eigenen und auch den Qualitätsansprüchen von unseren Kunden gerecht zu werden, gibt es bei uns ein Qualitätssicherungsteam, das Hand in Hand mit dem Softwareteam arbeitet. Dabei beachtet das Team vor allem drei elementare Dinge, die eine besonders große Rolle spielen.

 

Zum ersten die Geschwindigkeit. Wir sind ständig darum bemüht, die Daten für unsere Kunden so aktuell wie möglich zu haben, denn die Produktpalette und Preisgestaltung von online Shops werden teilweise sogar täglich dynamisch an den Markt angepasst. Das heißt für uns, dass die Qualitätsprüfung sofort beginnt, sobald die Datengewinnung abgeschlossen ist.

OSAS Daten QA

Zum zweiten überprüfen wir die Daten auf jegliche Form systematischer Fehler. Ein systematischer Fehler wird daran erkannt, dass er mehr als nur einmal auftritt und nicht dem Zufall unterworfen ist. Durch solche Fehler entstehen immer Probleme. Es gibt zwar auch unsystematische Einzelfälle – sei es nun Zufall oder menschliches Versagen -, aber unsere Erfahrung zeigt, dass die Anzahl dieser so gering ist, dass ihr Auftreten sich zumindest mit einem Dreier im Lotto vergleichen lässt. Passiert, aber nicht oft. 

 

Die letzte aber sicherlich nicht die unwichtigste Frage, die wir uns immer wieder stellen, lautet: Basiert eine systematische Datenunreinheit auf Mängeln in unserer Technologie oder ist sie ein Problem des Online-Shops? Das erstere kriegen wir mittels unseres kompetenten Entwicklungs- und Operations-Teams immer in den Griff. Beim letzteren kriegen unsere Zauberkünstler aber auch manchmal Kopfschmerzen. Denn ein nicht optimal konzipierter oder technisch an Mängeln leidender Onlineshop kann so einiges unserer kreativen Datenoptimierungsmagie erfordern. Aber bisher war die Macht immer mit uns.

Was passiert dann mit den Ergebnissen?

Unser Software-Team verwandelt Datenpunkte in Bilder, Diagramme, Grafiken usw. Diese visuelle Darstellungen lassen euch gleich auf einen Blick Preisstrukturen, Entwicklungen, Tendenzen und Trends erkennen. So erhaltet ihr die verschiedensten Informationen, um kommerzielle Entscheidungen zu treffen. 

 

Ihr habt noch nie bei OnSight Analytics reingeschaut? Möchtet es aber gern? Dann meldet euch doch gleich bei unserem Team!

Das Set für den Strand mit CTL

Strand Titelbild

Der Sommer ist da und mit ihm auch die Strandzeit. Sonnenschein, klares Wasser, erfrischende Meeresbrise. Mit einem gut gepackten Picknickkorb lässt es sich da den Tag wunderbar am Strand verbringen. Wir haben ein einfaches Set für den Strandbesuch zusammengestellt:

Picknick Korb CTL

Picknickkorb

Das A und O eines Strandausflugs! Geräumig muss er sein, gut handlich. Dazu ist es natürlich von Vorteil, wenn er auch noch leicht ist, sodass man hauptsächlich den Inhalt trägt und nicht die Tasche selbst. Sehr praktisch ist da auf jeden Fall, wenn das Material sowie die Form der Tasche leicht zu reinigen sind.

 

Strandtuch CTL

Strandtuch

Nicht jeder hat gleich eine Picknickdecke mit Isolierung dabei. Manchmal sind solche Decken ja auch noch die reinsten Sandfänger und schwierig zu reinigen/tocknen nach der Wäsche. Da ist ein großes Strandtuch, auf dem man sich gut ausstrecken kann eine praktische und platzsparende Alternative.

 

Sonnenhut Strand CTL

Sonnenhut

Sei es als Schutz vor einem Sonnenstich, Sonnenbrand oder Pigmentierungsstörungen: Der Sonnenhut ist sowohl das Schutzschild des Kopfes wie auch stylisches Accessoire. Da kommt es ganz auf die Trägerin an, welchen Style sie bevorzugt. Wir haben uns hier für den guten, alten Strohhut entschieden, ist der doch immer en vogue und durch seine Schlichtheit extrem kombinierbar.

Thermobecher Strand CTL

Thermobecher

Sei es für den Kaffee, der noch bis zur Ankunft am Strand warm bleiben oder die Limonade, die nach dem Sonnenbad Erfrischung geben soll, der Thermobecher hat sich immer mehr zum Must-have für einen Picknick auf der Wiese, auf dem Berg oder am Strand etabliert.  Ein kleiner Tipp noch von uns: In ihm können auch wunderbar Joghurt für das Obst oder ein erfrischender Nudelsalat super transportiert werden!

Teller

Er ist vielleicht nicht unbedingt notwendig bei einem Tag am Strand, aber er gibt ihm einen bisschen gehobeneren Touch, gerade weil er nicht notwendig ist. Aber wir werden uns wohl alle einig sein, dass sich die leckeren Mitbringsel aus den Tupperwaren super auf schönen Tellern mit den Freunden teilen lassen.

Bikini

Badewäsche ist natürlich für einen Tag am Strand absolut unabdingbar. Sei es Badeanzug, Tankini, Bikini – hier kommt es ganz auf den Style der Trägerin an. Schon allein bei den Bikinis ist die vielfalt schier unendlich: Bandeau oder Triangel / einfarbig oder Blümchen oder Ethno-Muster / Panty, String oder Brazilian / schlicht oder voller Details – es gibt wahrscheinlich nichts, was es nicht gibt. Auch hier haben wir uns für einen Bikini im Basic-Style entschieden, der leicht zu kombinieren ist und durch seine Zeitlosigkeit besticht.

Das ist noch lange nicht alles, was wir uns für den Strandbesuch in unserem Korb wünschen. Eine Picknickdecke wäre ein Upgrade, dazu noch Sonnenmilch, Pareo, Picknickgeschirrset mit Besteck, Sonnenschirm und Tupperdosen für die leckeren Snacks, …  Für Complete the Look sind 4 bis 6 Artikel aus den Kategorien das Beste, schließlich wollen wir die Kunden nicht mit den vielen Möglichkeiten überfordern. Aber: Ihr könnt alles beliebig ersetzen und mit verschiedenen Versionen spielen. Zum Beispiel einmal für Frauen, einmal für Männer, einmal für Familien, einmal für kleine Picknickkörbe, einmal für Sportler, einmal für Sonnenanbeter, einmal für Minimalisten. Den Kombinationsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Wie aus diesen Artikeln ein super Strandset mit Complete the Look wird? Das zeigen wir hier gleich. Es ist gar nicht kompliziert und einmal angelegt, hält er nicht nur den Sommer lang. Sind nämlich irgendwelche Artikel ausverkauft, so werden sie einfach automatisch durch ähnliche Artikel ersetzt. So bleibt der Look für den Sommer erhalten, kann aber auch im Herbst oder Winter beim Packen für Urlaube in warmen Ländern inspirieren. 

Es ist gar nicht so schwer, das auch euren Kunden anzubieten. Mit unserer Complete-The-Look- Technologie, die neben dem Erstellen von Outfits auch für die Gestaltung von Räumen und das Decken von Tischen genutzt werden kann, oder wie hier, für das Zusammenstellen von praktischen Sets. 

Der geflochtene Trend bei Mules

Betragsbild Mules

Wir lieben schöne Mules! Egal ob mit hohem Absatz zu einem schicken Outfit oder mit flachem Blockabsatz zum Einkaufsbummel, bei unseren sommerlichen Temperaturen sind wir mit ihnen immer gut gestylt. Und das nicht erst seit Kurzem. Diese Schuhe sind seit dem Mittelalter (eventuell sogar seit dem Römischen Reich, was man jetzt aber nicht mehr mit Sicherheit sagen kann) immer wieder im Trend. Schließlich kommt der Begriff Mules nicht aus dem Englischen für Maulesel, sondern ist die Abkürzung von “Muleus Calceus”, ein Schuhwerk, das vermutlich von römischen Beamten getragen wurde. Wie gesagt, vermutlich. Was wir aber mit Sicherheit wissen, ist dass es das, was wir unter Mules verstehen, bereits im 18. Jahrhundert gab. So wurden zu der Zeit am Hofe sehr detailliert und filigran verzierte Mules mit einer langen Spitze getragen. Umso länger, umso wohlhabender. 

In den 50er-Jahren verhalf Marilyn Monroe den stylischen Schuhen zu neuem Glanz. Diesmal hatten sie dünne Pfennigabsätze und teilweise sogar etwas rosa Plüsch oder Federapplikationen vorn am Riemen. In den 70ern wiederum wurden die Mules gern mit einem dicken Holzkeilabsatz zu Schlaghosen oder Maxikleidern kombiniert. Zuletzt wurden sie  in den 90er-Jahren durch die TV-Serie Sex and the City mit ihrer Stilikone Carrie Bradshaw zum absoluten Must-have erklärt. Hier waren den luftigen Schuhen bereits keine Grenzen mehr gesetzt. Getragen wurde, was die Fantasie entwerfen konnte. Nur die grundlegendsten Merkmale der Mules wurden eingehalten: freie Fersenpartie und ein Absatz, mag er auch in vielen Fällen nur ein paar Zentimeter hoch sein. 

 

Wenn wir im Sommer 2021 auch wie richtige Stilikonen aussehen wollen, dann tragen wir nicht irgendwelche Mules, sondern die von Bottega Veneta. Mit ihrer geflochtenen Optik, an der man sie schon von Weitem erkennt, sind sie sowohl in knalligen Farben wie auch in Schwarz oder Nude-Tönen das perfekte it-Piece zu jedem Outfit. Wie vielfältig diese edlen Pantoletten sind, seht ihr in unseren Outfit-Inspirationen:

Der Cosy-Look

Gemütlich und stylisch kann es mit ihnen werden. Der feine Absatz und der edle Look werten so einem Strickensemble auf und geben ihm ein gewisses Boudoir-Flair. Einfach perfekt für lauschige Sommernächte.

Der Romantik-Look

Zum romantischen Blümchenkleid passen wunderbar Mules in knalligen Farben. Sie verleihen dem Outfit noch ein bisschen zusätzliche Frische und bringen das zeitlose Kleid in den Style des Sommers 2021.

Der edle Look

Hier werden die Mules in einem Nudeton und eine Hose im gleichen Ton zu einem Statement-Blazer kombiniert. Sie treten so zwar in den Hintergrund, lassen dem Blazer den Vortritt. Aber sie bleiben dem edlen Look treu und geben dem aufmerksamen Betrachter einen weiteren Eyecatcher. Das i-Tüpfelchen ist da die passende Handtasche, ebenfalls im geflochtenen Look.

Ihr seht, man kann nicht genug von diesen Pantoletten haben. In unserem Data-Snack erfahrt ihr noch so einiges über sie, welche Rabatte zurzeit gegeben werden, auf was für Preise man treffen kann und welche Marken angesagt sind! 

 

Fotos: ©pialorenaa

Wie kann man persönliche Trends erkennen?

Beitragsbild persönliche Trends

Im letzten Trendreport, den ich erhalten habe, wurde ausführlich über Kleider, Röcke und Tops berichtet- klar, richtet sich die Modeindustrie ja weitestgehend nach den Damen. Aber als Mann, Anfang 40, passte keiner dieser Trends zu mir. Das ist dann nicht ganz verwunderlich. Aber auch in den Trendreports zu den neuesten Sneakern war nichts, was mich ansprach. Liegt das an mir? Nicht ganz. Es liegt daran, dass ein Redakteur sich für eine geringe Anzahl an Trends entscheiden muss, obwohl er über so viel berichten könnte. Es gibt sicher einen Sneaker-Trend, der zu mir passen würde, er wurde von ihm nur einfach nicht ausgewählt. Würde ein Report zu allen möglichen Trends aufgesetzt werden, würde eine fast unendliche Anzahl an Seiten herauskommen. Allerdings wäre es viel zu allgemein, viel zu viel und dadurch inkonklusiv, denn was soll man daraus herleiten?

Sebastian persönliche Empfehlung
Persönliche Trends Engländerin
Persönliche Trends Italienerin
Persönliche Trends Bänker

Im besten Fall sollte ein Report die Trends pro Geschlecht, Alter, Kategorie, Kultur, Hintergrund, Anlass, usw. aufstellen, damit er auch zum Leser passt. Denn für eine 20-jährige Engländerin ist etwas ganz anderes Trend als für eine 30-jährige Italienerin. Auch für Männer gibt es da Unterschiede. So ist für einen 50-Jährigen Bänker was ganz anderes In als für einen 25-jährigen Studenten.

Da solche Unterscheidungen für uns bei Picalike sehr relevant sind, haben wir mit folgenden Parametern versucht, einen Indikator zu bekommen:

Geschlecht: 3 (Herren, Damen, Unisex)

Alter: 6 (Baby, Kind, Teenager, Junger Erwachsener, Erwachsener, Senior)

Anlass: 6 (Basics, Casual, Chic, Business, Sporty, Rockig)

Kategorien: 7 (Kleider, Blusen, Hosen, Jacken, Shorts, Schuhe, Pullover)

Attribute: 4 (Farbe, Muster, Länge, Extras)

Typ: 2 (Extrovertiert, Introvertiert)

Saison: 4 (Frühling, Sommer, Herbst, Winter)

Wetter: 5 (Warm, Kalt, Regnerisch, Sonnig, Schnee) Ba

Diese einfache Auflistung, die wir tagtäglich versuchen noch weiter zu präzisieren, würde schon über 30.000 Reports erzeugen. Das ist viel Aufwand! Und leider immer noch viel zu viel. Zum Glück sind wir Entwickler und können dies von unserer künstlichen Intelligenz beobachten lassen, sodass sie uns nur die relevanten Ergebnisse zurückliefert.

Wenn ich zurückblicke, sehe ich den weiten Weg, den wir da bereits gegangen sind, obwohl wir noch viel weiter wollen. Ein besonderes Erlebnis war es zum Beispiel, als wir damals die ersten Skizzen von Trends erhalten haben, um die Daten aus den Reports besser zu visualisieren. Das war unser Anfang. Nun, mit OSA und vor allem mit unserer Trendanalyse, sind wir schon ein ganzes Stück weiter. Trotzdem sind die Skizzen der Trends immer noch ein Ereignis. Das treibt uns weiter an. Es bleibt spannend!

Die Farbe, die uns zum Strahlen bringt

Beitragsbild Gelb

Es leuchtet und strahlt überall: Die Zeit für Gelb ist gekommen. Die Natur macht es uns vor, denn die Rapsblütenzeit hat begonnen. Bei der Fahrt auf den Landstraßen breiten sich links und rechts von uns Felder in dieser frischen Farbe aus. Wen füllt der Blick auf diese strahlende Pracht nicht mit Freude? Aber auch in den Städten sehen wir immer mehr gelbe Punkte.

Lies weiter

Pullunder – der Renner im aktuellen Streetstyle

Cover Trend Pullunder

Der Lagenlook (auch Zwiebellook genannt) ist immer wieder im Trend. Was macht diesen Look zum ewigen comeback Trend? Zum einen: Er ist perfekt für dieses wankelmütige Wetter und wie dafür gemacht. Außerdem ist Layering gemütlich und kann oft aus Teilen aus dem eigenen Kleiderschrank zusammengestellt werden. Mit einem neuen It-Piece kombiniert erstrahlt er im neuen Glanz. 

In dieser Saison ist der Pullunder unser It-Piece. Modeexperten von verschiedenen Hochglanz-Magazinen haben den Trend bereits vor geraumer Zeit vorhergesagt. Werden wir diesen Trend wirklich auf der Straße und in den Socials sehen? Oder haben sich die Vorhersagen geirrt?

 

©Pialorenaa
sarahwhnr Pullunder Instagram
©sarahwhnr

Wir haben den Pullunder-Trend mit OSA genau beobachtet. Es hat zwar eine Weile gedauert, aber nun ist er angekommen! Dies spiegelt sich natürlich in unseren Daten von den Online-Shops wider. Innerhalb der letzten Tage waren zahlreiche Pullunder unter den New Ins, insgesamt eine Zunahme von 28 Prozent. Hier auch eine kleine Auswertung der Farbverteilung:

Farbverteilung Pullunder

Aber wie wird dieser Streetstyle richtig gestylt? Gern zeigen wir euch, wie die Mode-Profis den Look tragen, welche Teile sie miteinander kombinieren und wie man ihn sexy oder casual trägt. Lasst euch inspirieren!

Zuerst das wichtigste Kleidungsstück: der Pullunder! 

Der ist gerade im Oversized-Schnitt aus einem weichen Stoff sehr gefragt. Bei einer Analyse der favorisierten Farben sind schwarze Pullunder ganz weit vorne, gefolgt von Naturtönen.

 
Trend Pullunder

Das Hemd

Unter dem Pullunder wird ein Hemd, ebenfalls in Oversize, gestylt. Perfekt ist da ein weißes Hemd, macht es doch den Kontrast zum Pullunder besonders stark. Und dürfte in fast jedem Kleiderschrank zu finden sein. Nicht in deinem? Vielleicht hast du aber ein Jeanshemd im Schrank, eine bequeme und stylische Alternative. 

Hemd zum Pullunder

Das Drunter

Auf die Hose kann verzichtet werden. Bei unseren aktuellen Temperaturen in Hamburg (1-13 °C) empfehlen wir aber doch eine Leggings oder Jeans für drunter. Wichtig ist, dass sie in den Hintergrund treten sollen, also möglichst neutral und unauffällig sind.

Pullunder drunter

Ein weiterer Eye-Catcher

Ganz im Gegensatz zur Hose darf das Schuhwerk ein richtiger Eye-Catcher werden. Hierfür sind Overknee-Boots besonders angesagt und ermöglichen auch gut die hosenfreie Version des Outfits, ohne dass man friert.

Pullunder Boots

Du hast einen Mode-Online-Shop und möchtest so ein Outfit deinen Kunden zur Verfügung stellen? Mit unserem Complete-the-Look-Tool ist das gar kein Problem.

CTL Pullunder 1
CTL Pullunder 2
CTL Pullunder 3
CTL Pullunder 4

Sind auch für dich solche Trendanalysen spannend, oder möchtest auch du in deinem Online-Shop trendige Outfitempfehlungen geben, die nie ausverkauft sind? Dann zögere nicht und kontaktiere uns! 

Was zu Ostern nicht fehlen darf

Ostern

Nach den tristen Wintermonaten geben uns nun die Feiertage Grund für Farbe! Denn zu Ostern darf es nicht an Farbe fehlen: Bunte Eier werden gesucht oder zieren Sträucher, bunte Körbchen baumeln von Kinderhänden, bunte Tischdekoration lädt zum gemeinsamen Essen. Bei so viel guter Laune verbreitenden Farben muss man die Feiertage lieben. Wir haben euch eine kleine Checkliste vorbereitet, was auf keinen Fall fehlen darf! Unsere Top 7 plus ein Familienrezept!

Die Gummistiefel

So richtig macht das Eiersuchen nur Spaß, wenn man sich ganz auf die Jagd konzentrieren kann, ohne auf den Boden achten zu müssen – und trotzdem trockene Füße behält. Dafür sind Gummistiefel unerlässlich! 

Ostern - Gummistiefel

Die Regenjacke

Im April hat man leider keine Garantie für gutes Wetter (April, April, der weiß nicht, was er will). Von schlechtem Wetter wollen wir uns an diesen Feiertagen aber die Laune nicht verderben lassen und legen uns schnell noch eine zuverlässige Regenjacke zu.

Ostern - Regenjacken

Das Körbchen

Worin sammelt man am besten seine frisch gefundenen Schätze? In einem süßen kleinen Körbchen, das später auch noch als Deko-Highlight auf Fensterbänken, Tischen oder auf dem Balkon gestylt werden kann. Und das beste: Nächstes Jahr kann es wieder eingesetzt werden, wenn die nächste Suche gestartet wird. 

Ostern - Körbchen

Bunte Eier

Zu Ostern steht alles unter dem Motto: Bunt! Für einen gelungenen Frühstückstisch oder zu Kaffee und Kuchen sehen da bunte Teller und Becher besonders stimmig aus. Nun darf man sich so richtig austoben. Schließlich hat das Jahr noch genügend Tage für das weiße Geschirr.

Ostern - bunte Eier

Buntes Geschirr

Zu Ostern steht alles unter dem Motto: Bunt! Für einen gelungenen Frühstückstisch oder zu Kaffee und Kuchen sehen da bunte Teller und Becher besonders stimmig aus. Nun darf man sich so richtig austoben. Schließlich hat das Jahr noch genügend Tage für das weiße Geschirr. 

Ostern - Buntes Geschirr

Osterkuchen

Wo wir schon von Kaffee und Kuchen sprechen: Karottenkuchen, Gugelhupf mit Eierlikör, Zitronenkuchen… Wer möchte schon Ostern ohne einen leckeren Kuchen feiern? Der darf natürlich auch noch nett anzusehen sein, mit hübscher Deko oder in Lamm oder Hasenform. Oder als Mini-Version sehr praktisch für den Spaziergang am See.

Ostern -Kuchen

Der Eierlikör

Jedes Jahr zu Ostern bekommen die lieben Großmütter von uns selbstgemachten Eierlikör von uns. Ob stilvoll getrunken aus einem edlen Schnapsglas oder aus einem Schokoladenbecherchen genossen – Eierlikör gehört bei uns fest zu Ostern dazu. Leicht selbst zu machen ist er obendrein. Wollt ihr es auch versuchen? Hier ist unser Rezept. Ihr braucht nur 8 Eier, 250 g Puderzucker, 375 ml Kondensmilch, 1 Pck. Vanillezucker, 250 ml Havanna Rum. Zuerst werden die Eier getrennt, dann die Dotter mit dem Vanillezucker aufschlagen, Puderzucker, Kondensmilch und Rum unterrühren. Nun alles im Wasserbad bei ständigem Umrühren erhitzen, bis es dickflüssig ist. Nur bitte nicht aufkochen, sonst gerinnt das Ei! Dann schnell in Flaschen abfüllen und fertig ist es!

 
Ostern - Eierlikör

Nun seid ihr perfekt für die bevorstehenden Ostertage vorbereitet und wir wünschen euch Frohes Ostern!